Ausland, Russland

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sich entsetzt über die Explosion in einer U-Bahn in der russischen Stadt St.

03.04.2017 - 19:16:45

Steinmeier entsetzt über Explosion in St. Petersburger U-Bahn

Petersburg geäußert. "Unsere Gedanken sind bei den Menschen in Russland", so Steinmeier am Montagabend. "Unser besonderes Mitgefühl gilt den Angehörigen der Opfer. Ich wünsche den Verletzten rasche Genesung."

Am Nachtmittag war zwischen den Haltestellen Technologisches Institut und Sennaya-Platz ein Sprengsatz detoniert, nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Moskau wurden dabei mindestens zehn Menschen getötet und etwa 40 weitere verletzt. In der Metrostation Ploschtschad Wosstanija wurde nach Behördenangaben ein weiterer Sprengsatz entdeckt und entschärft. Alle U-Bahnstationen wurden gesperrt. Die zuständigen Behörden nahmen Ermittlungen wegen eines möglichen Terroranschlags auf, andere Hintergründe werden jedoch weiter geprüft.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de