Ausland, Frankreich

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der französische Präsident François Hollande haben am Donnerstag bei einem Telefonat mögliche Wahlkampfauftritte türkischer Politiker in Deutschland und Frankreich im Zusammenhang mit dem türkischen Referendum besprochen.

16.03.2017 - 13:57:26

Merkel und Hollande besprechen türkische Wahlkampfauftritte

Dabei habe Einigkeit bestanden, dass solche Auftritte nur genehmigt werden können, "wenn präzise Voraussetzungen und Vorgaben erfüllt sind", teilte Regierungssprecher Steffen Seibert mit. Die Veranstaltungen müssten demnach "rechtzeitig und transparent" angemeldet werden und deutsches beziehungsweise französisches Recht und Gesetz "strikt einhalten", so Seibert weiter.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!