Ausland, GroĂźbritannien

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich entsetzt über den Selbstmordanschlag in Manchester geäußert: "Es ist unbegreiflich, dass jemand ein fröhliches Popkonzert ausnutzt, um so vielen Menschen den Tod zu bringen oder ihnen schwere Verletzungen zuzufügen", sagte Merkel am Dienstag.

23.05.2017 - 09:43:36

Merkel ĂĽber Anschlag in Manchester entsetzt

Ihre Anteilnahme gelte allen Opfern und Betroffenen sowie den Angehörigen. "Dieser mutmaßliche terroristische Anschlag wird nur unsere Entschlossenheit stärken, weiter gemeinsam mit unseren britischen Freunden gegen diejenigen vorzugehen, die solche menschenverachtenden Taten planen und ausführen."

Nach Angaben der örtlichen Polizei hatte sich am Montagabend bei einem Konzert der US-Popsängerin Ariana Grande in Manchester ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt. Dabei kamen mindestens 22 Menschen ums Leben, 59 weitere wurden verletzt. Unter den Opfern befinden sich nach Polizeiangaben auch Kinder. Die größten britischen Parteien haben ihren Wahlkampf für die anstehenden Parlamentswahlen als Reaktion auf den Anschlag ausgesetzt.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!