Realtime Chart: Apollo Group, Inc. Chart aktualisieren

...loading chart: Apollo Group, Inc. / US0376041051 / 898968
Voreinstellungen » reset
  • Preset 1
    ChartType: Candle Stick
    1 Stunde
    PriceBand: Donchain Channel
    Indicator1: Slow Stochastic
  • Preset 2
    ChartType: Candle Stick
    1 Monat
    Indicator1: MACD
  • Preset 3
    ChartType: Candle Stick
    1 Woche
    PriceBand: Donchain Channel
    Indicator1: RSI
    Indicator2: % Price Oscillator
  • Preset 4
    ChartType: Candle Stick
    1 Tag
    Indicator1: Fast Stochastic
  • Preset 5
    ChartType: Bar Chart
    15 Minuten
    PriceBand: Bollinger Band
    Indicator1: Fast Stochastic
  • Preset 6
    ChartType: Bar Chart
    1 Stunde
    PriceBand: Donchain Channel
    Indicator1: Slow Stochastic
  • Preset 7
    ChartType: Bar Chart
    1 Tag
    PriceBand: None
    Indicator1: RSI
  • Preset 8
    ChartType: Line Chart
    1 Monat
    PriceBand: None
    Indicator1: Fast Stochastic









Show




Zoom
Chart aktualisieren
Direktzugriff auf weitere Aktien DAX
MDax
TecDax
SDax
Dow Jones
Nasdaq

Siemens Aktiengesellschaft: Siemens plant Übernahme von Dresser-Rand und Verkauf des Anteils an BSH

vor 14 Minuten veröffentlicht

Siemens Aktiengesellschaft: Siemens plant Übernahme von Dresser-Rand und Verkauf des Anteils an BSH

Siemens Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen

22.09.2014 01:52

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch

DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Der Aufsichtsrat von Siemens hat der Entscheidung des Vorstands

zugestimmt, mit der an der New Yorker Börse gelisteten Dresser-Rand

(NSE:DRC) zu vereinbaren, alle ausgegebenen und ausstehenden Aktien von

Dresser-Rand im Zuge eines freundlichen Übernahmeangebots zu übernehmen.

Das Angebot beträgt 83 $ je Aktie in bar und entspricht einem Gesamtwert

von rund 7,6 Milliarden $ (rund 5,8 Milliarden EUR). Dresser-Rands Board of

Directors hat den Aktionären von Dresser-Rand einstimmig empfohlen, das

Übernahmeangebot von Siemens anzunehmen. Siemens erwartet, dass die

Transaktion bis zum Sommer 2015 abgeschlossen wird.

Zugleich hat der Aufsichtsrat der weiteren Entscheidung des Vorstands

zugestimmt, mit der Robert Bosch GmbH eine Vereinbarung abzuschließen, nach

der die Robert Bosch GmbH den 50-Prozent-Anteil von Siemens am gemeinsamen

Joint Venture BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH (BSH) übernehmen wird.

Der Kaufpreis beträgt 3 Milliarden Euro. Zudem erfolgt vor Vollzug der

Transaktion eine zusätzliche Ausschüttung in Höhe von jeweils 250 Millionen

Euro von BSH an Siemens und Bosch. Die Transaktion bedarf noch der

Zustimmung der Kartellbehörden und wird voraussichtlich im ersten

Kalenderhalbjahr 2015 abgeschlossen werden.

Kontakt:

Siemens Investor Relations

Wittelsbacherplatz 2

80333 München

+49 (0) 89-636-32474

investorrelations@siemens.com

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

Disclaimer

Dieses Dokument enthält ergänzende Finanzkennzahlen, die sogenannte

Non-GAAP-Kennzahlen sind oder sein können. Auftragseingang und

Auftragsbestand, um Währungsumrechnungs- und Portfolioeffekte bereinigte

Angaben zu den Wachstumsraten der Umsatzerlöse und des Auftragseingangs,

das Verhältnis von Auftragseingang zu Umsatzerlösen (Book-to-Bill),

Ergebnis Summe Sektoren, Eigenkapitalrendite (Return on Equity, ROE) (nach

Steuern), Kapitalrendite (Return on Capital Employed, ROCE) (angepasst),

freier Zahlungsmittelfluss (Free Cash Flow, FCF), angepasstes EBITDA,

angepasstes EBIT, angepasste EBITDA-Margen, Ergebniseffekte aus der

Kaufpreisallokation (PPA-Effekte), Nettoverschuldung und angepasste

industrielle Nettoverschuldung sind oder können solche Non-GAAP-Kennzahlen

sein. Für die Beurteilung der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage von

Siemens sollten diese zusätzlichen Finanzkennzahlen nicht isoliert oder als

Alternative zu den im Konzernabschluss dargestellten und im Einklang mit

IFRS ermittelten Finanzkennzahlen herangezogen werden. Andere Unternehmen,

die Finanzkennzahlen mit einer ähnlichen Bezeichnung darstellen oder

berichten, können diese anders berechnen. Definitionen dieser zusätzlichen

Finanzkennzahlen, eine Diskussion der am ehesten vergleichbaren

IFRS-Kennzahlen, Informationen zum Nutzen und zu den Grenzen der Verwendung

solcher ergänzenden Finanzkennzahlen von Siemens sowie eine Überleitung zu

vergleichbaren IFRS-Kennzahlen finden Sie auf unserer

Investor-Relations-Website unter www.siemens.com/nonGAAP. Weitere

Informationen enthält der aktuelle Jahresbericht als Form 20-F von Siemens

im Abschnitt 'Supplemental financial measures'. Die Form 20-F finden Sie

auf unserer Investor-Relations-Website oder über das EDGAR-System auf der

Website der US-amerikanischen Börsenaufsicht SEC.

Dieses Dokument enthält Aussagen, die sich auf unseren künftigen

Geschäftsverlauf und künftige finanzielle Leistungen sowie auf künftige

Siemens betreffende Vorgänge oder Entwicklungen beziehen und

zukunftsgerichtete Aussagen darstellen können. Diese Aussagen sind

erkennbar an Formulierungen wie 'erwarten', 'wollen', 'antizipieren',

'beabsichtigen', 'planen', 'glauben', 'anstreben', 'einschätzen', 'werden',

'vorhersagen' oder ähnliche Begriffe. Wir werden gegebenenfalls auch in

anderen Berichten, in Präsentationen, in Unterlagen, die an Aktionäre

verschickt werden, und in Pressemitteilungen zukunftsgerichtete Aussagen

tätigen. Des Weiteren können von Zeit zu Zeit unsere Vertreter

zukunftsgerichtete Aussagen mündlich machen. Solche Aussagen beruhen auf

den heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen des Siemens-Managements.

Sie unterliegen daher einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten. Eine

Vielzahl von Faktoren, von denen zahlreiche außerhalb des Einflussbereichs

von Siemens liegen, beeinflusst die Geschäftsaktivitäten, den Erfolg, die

Geschäftsstrategie und die Ergebnisse von Siemens. Diese Faktoren können

dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Erfolge und Leistungen von

Siemens wesentlich von den Angaben zu künftigen Ergebnissen, Erfolgen oder

Leistungen abweichen, die ausdrücklich oder implizit in den

zukunftsgerichteten Aussagen wiedergegeben oder aufgrund früherer Trends

erwartet werden. Diese Faktoren beinhalten insbesondere Angelegenheiten,

die in 'Item 3: Key information-Risk Factors' in unserem aktuellen, als

Form 20-F bei der US-amerikanischen Börsenaufsicht SEC eingereichten

Jahresbericht, im Abschnitt C.9.3 Risiken in unserem aktuellen, gemäß HGB

erstellten Jahresbericht und im Abschnitt C.7 Risiken und Chancen in

unserem aktuellen Zwischenbericht beschrieben sind, sich aber nicht auf

solche beschränken.

Weitere Informationen über Siemens betreffende Risiken und Ungewissheiten

sind dem aktuellen Jahresbericht, den aktuellen Zwischenberichten sowie

unserer aktuellen Ergebnisveröffentlichung, die auf der Siemens-Website

unter www.siemens.com abrufbar sind, sowie unserem aktuellen Jahresbericht

als Form 20-F und unseren anderen Einreichungen bei der US-amerikanischen

Börsenaufsicht SEC, die auf der Siemens-Website unter www.siemens.com und

auf der Website der SEC unter www.sec.gov abrufbar sind, zu entnehmen.

Sollten sich eines oder mehrere dieser Risiken oder Ungewissheiten

realisieren oder sollte es sich erweisen, dass die zugrunde liegenden

Annahmen nicht korrekt waren, können die tatsächlichen Ergebnisse,

Leistungen und Erfolge von Siemens wesentlich von denjenigen Ergebnissen

abweichen, die in der zukunftsgerichteten Aussage als erwartete,

antizipierte, beabsichtigte, geplante, geglaubte, angestrebte, geschätzte

oder projizierte Ergebnisse, Leistungen und Erfolge genannt worden sind.

Siemens übernimmt keine Verpflichtung und beabsichtigt auch nicht, diese

zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als

der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

Aufgrund von Rundungen ist es möglich, dass sich einzelne Zahlen in diesem

und anderen Berichten nicht genau zur angegebenen Summe addieren und dass

dargestellte Prozentangaben nicht genau die absoluten Werte widerspiegeln,

auf die sie sich beziehen.

22.09.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Siemens Aktiengesellschaft

Wittelsbacherplatz 2

80333 München und Berlin

Deutschland

Telefon: +49 (0)89 636-00

Fax: +49 (0)89 636-52000

E-Mail: investorrelations@siemens.com

Internet: www.siemens.com

ISIN: DE0007236101

WKN: 723610

Indizes: DAX, EURO STOXX 50

Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime

Standard), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; London,

NYSE, SIX

Ende der Mitteilung DGAP News-Service