Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"Aleppo - Die Zahl der Toten und Flüchtlinge in der umkämpften nordsyrischen Großstadt Aleppo steigt dramatisch "

Fast 70 000 Menschen in Aleppo auf der Flucht
Aleppo - Die Zahl der Toten und Flüchtlinge in der umkämpften nordsyrischen Großstadt Aleppo steigt dramatisch. Durch Kämpfe in den Rebellenvierteln der Metropole und Luftangriffe wurden allein in den vergangenen Tagen fast 70 000 Menschen vertrieben, wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte meldete. Mindestens 26 Zivilisten starben in Ost-Aleppo durch Artilleriebeschuss. Die Menschenrechtler und Aktivisten machten das Regime für den Angriff verantwortlich. Die staatliche Nachrichtenagentur Sana meldete, bei Artilleriebeschuss auf Viertel unter Kontrolle der Regierung im Westen Aleppos seien acht Menschen getötet worden.

Dazu berichtet dpa.de weiter: Aleppo - Die Zahl der Toten und Flüchtlinge in der umkämpften nordsyrischen Großstadt Aleppo steigt dramatisch . Fast 70 000 Menschen in Aleppo auf der Flucht. Durch Kämpfe in den Rebellenvierteln der Metropole und Luftangriffe wurden allein in den vergangenen Tagen fast 70 000 Menschen vertrieben, wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte meldete. Mindestens 26 Zivilisten starben in Ost-Aleppo durch Artilleriebeschuss. Die Menschenrechtler und Aktivisten machten das Regime für den Angriff verantwortlich. Die staatliche Nachrichtenagentur Sana meldete, bei Artilleriebeschuss auf Viertel unter Kontrolle der Regierung im Westen Aleppos seien acht Menschen getötet worden. weiterlesen ...

Mitteilung von dpa.de: Unendlicher Horror in Aleppo - und zugleich Alltag in der nordsyrischen Stadt: Die Straße ist nach einem Bombenangriff von Leichensäcken übersät  Foto: Aleppo Media Center / Jawad Al-Rifai . Unendlicher Horror in Aleppo. weiterlesen ...

dpa.de berichtet dazu: Damaskus - Syrische Regierungstruppen sind weiter in den von Rebellen kontrollierten Ostteil der umkämpften Großstadt Aleppo vorgedrungen . Syrische Regimeanhänger rücken in Aleppo weiter vor. Im Südosten Aleppos hätten sie bei heftigen Gefechten Teile des Viertels Scheich Said eingenommen, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Die staatliche Nachrichtenagentur Sana berichtete, die Armee habe den Stadtteil vollständig unter Kontrolle gebracht. Die Rebellenmiliz Nur al-Din al-Sinki erklärte hingegen, die Regimegegner hätten den Angriff abgewehrt und dem Gegner schwere Verluste zugefügt. weiterlesen ...

dpa.de meldet: Aleppo - Kämpfe und Luftangriffe in der nordsyrischen Metropole Aleppo haben Aktivisten zufolge fast 70 000 Menschen vertrieben . Laut Aktivisten fast 70 000 Menschen in Aleppo auf der Flucht. Mehr als 30 000 von ihnen hätten in Gebieten unter Kontrolle kurdischer Einheiten Zuflucht gesucht, etwa 20 000 in Vierteln des Regimes, erklärte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Mehr als 15 000 Zivilisten seien zudem in andere Rebellenviertel geflohen. Regierungstruppen hatten in den vergangenen Tagen große Teile des bisherigen Rebellengebietes Aleppos eingenommen. weiterlesen ...

Dazu berichtet www.mdr.de: Ich bin es, Dschaber weiterlesen ...

Meldung von dw-world.de: Syrien-Debatte: Ohnmacht und Ratlosigkeit weiterlesen ...

zeit.de meldet dazu: Syrien-Krieg: Die letzte Schlacht um Aleppo weiterlesen ...

spiegel.de meldet dazu: Grenze zwischen Syrien und Türkei: Der Todesstreifen weiterlesen ...

spiegel.de: Krieg in Syrien: Fast 70.000 Menschen in Aleppo auf der Flucht weiterlesen ...

Dazu morgenweb.de weiter: Laut Aktivisten fast 70 000 Menschen in Aleppo auf der Flucht weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Dienstag, 29.11.2016 weiterlesen ...

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Was wusste die Aufsichtsbeh...
Nach den VW-Tricksereien - EU-Verfahren gegen Deutschland im Abgas-Skandal....

Die geringe Neubildung von ...
Forscher: Warme Arktis könnte Mitteleuropa Kälteeinbruch bringen.

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.