Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

161130-2 Schwerer Raub in Hamburg-Heimfeld - Zeugen gesucht!

Polizei Hamburg / 161130-2. Schwerer Raub in Hamburg-Heimfeld - ...
161130-2. Schwerer Raub in Hamburg-Heimfeld - Zeugen gesucht!

Hamburg - Tatzeit: 29.11.2016, 23:17 Uhr Tatort: Hamburg-Heimfeld, Grumbrechtstraße

Ein bislang unbekannter Täter hat am Dienstagabend ein Lokal in Hamburg-Heimfeld überfallen und Bargeld erbeutet.

Der maskierte Täter betrat das Lokal und begab sich hinter den Tresen, auf dem sich eine Geldkassette befand.

Der Mann forderte einen Gast sowie eine Angestelle des Lokals unter Vorhalt einer Schusswaffe auf, sich wegzudrehen. Er entnahm der Geldkassette Bargeld und flüchtete in Richtung Alter Postweg. Im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen konnten im Bereich der Fluchtrichtung mehrere Geldscheine aufgefunden werden, die der Mann offenbar bei seiner Flucht verloren hatte.

Eingeleitete Fahndungsmaßnahmen mit insgesamt acht Funkkstreifenwagen führten nicht zur Festnahme des Täters, der wie folgt beschrieben wird:

- männlich - 185-195 cm groß - hellhäutig - schmächtige Statur - dunkle Baseballjacke - dunkle Kapuze - maskiert - sprach mit osteuropäischem Akzent - führte eine Schußwaffe bei sich

Zeugen, die Angaben zum Täter machen könen oder Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten, werden gebeten, sich unter der Hinweisnummer 040/ 4286- 56789 zu melden.

Uh.

OTS: Polizei Hamburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6337 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6337.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Hamburg Heike Uhde Telefon: 040-4286 56212 E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de www.polizei.hamburg.de

presseportal.de berichtet dazu: Gemeinsam gegen Einbrecher beim Fahndungs- und Kontrolltag der Polizei / Kreispolizeibehörde Olpe leistet regionalen Beitrag zum länderübergreifenden Sondereinsatz . Kreispolizeibehörde Olpe / Gemeinsam gegen Einbrecher beim . weiterlesen ...

Dazu presseportal.de: Duisburg: Polizei durchsucht vier Wohnungen und sechs Geschäfte Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Waffengesetz . Polizei Duisburg / Duisburg: Polizei durchsucht vier Wohnungen . weiterlesen ...

presseportal.de berichtet dazu: Bensheim: Polizei kontrolliert Brummis/Weiterfahrt viermal untersagt . Polizeipräsidium Südhessen / Bensheim: Polizei kontrolliert . weiterlesen ...

Weitere Nachricht von dpa.de: Karlsruhe - Im Fall des Chemnitzer Terrorverdächtigen Dschaber al-Bakr hat die Polizei nach Informationen von «Spiegel Online» Wohnungen von vier Syrern in Nordrhein-Westfalen durchsucht . Bericht: Polizei durchsucht im Fall Al-Bakr Wohnungen in NRW. Dem Bericht zufolge sollen sie Al-Bakr als Geldboten mit etwas mehr als 2000 Euro versorgt haben. Allerdings sei unklar, wie viel sie wussten. Die Männer würden deshalb formal als Zeugen und nicht als Beschuldigte geführt und seien auch nicht festgenommen worden. Eine Bestätigung dafür war zunächst nicht zu bekommen. A-Bakr hatte sich nach seiner Festnahme in Untersuchungshaft erhängt. weiterlesen ...

Meldung von kreiszeitung.de: Erneut Weltkriegsbombe in Bremen gefunden weiterlesen ...

Dazu op-online.de: Duo fordert Polizisten zum „Boxkampf“ heraus weiterlesen ...

bz-berlin.de schreibt dazu: Rettungskräften bei „Köpi“-Einsatz Zugang erschwert: Das sagen Berliner Politiker weiterlesen ...

Weitere Nachricht dazu von abendblatt.de: Arbeitsmarkt: Niedrigste Arbeitslosenzahl des Jahres in Hamburg weiterlesen ...

abendblatt.de weiter: Analyse: Europas schlimmster Stau-Brennpunkt liegt in Hamburg weiterlesen ...

Dazu berichtet spiegel.de: Freie Kameradschaft Dresden: Razzia und Festnahmen bei Rechtsextremen weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Dienstag, 29.11.2016 weiterlesen ...
Meistgelesene News 1H | 12h | 24h | 48h | 7T

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Die Dopingvorwürfe gegen Ru...
Fragen und Antworten - Russlands «Doping-Verschwörung»: Fakten und Vorwürfe....

Die geringe Neubildung von ...
Forscher: Warme Arktis könnte Mitteleuropa Kälteeinbruch bringen.

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.